wasserbuefffel

Bacolod – Eine starke Gemeinschaft

Wir fahren zusammen in unser Hotel, das auch bei meinen vorherigen Besuchen immer der Ausgangsort für alle Unternehmungen war. Es existiert erfreulicher Weise noch , und  auch hier wurden Pandemie bedingt, Veränderungen vorgenommen. Es gibt keine Restauration mehr, Klimageräte wurden abgeschaltet, stattdessen gibt es jetzt eine Wäscherei.  Dann geht es Richtung Tinagong Paraiso, 150 Haushalte, die …

Bacolod – Eine starke Gemeinschaft Weiterlesen »

Besuch im Gesundheitszentrum in Medellin

Nachdem unsere Pläne in Medellin, aufgrund der Corona Infektion von Dr. Oliver Giminez erst vollends zu scheitern drohten, sind wir jetzt, am Ende dieses Freitages, doch noch positiv gestimmt. Nachdem ein plötzliches Unwetter eingesetzt hat, wurden wir abrupt mitten in der Nacht durch einen Alarm geweckt. Der philippinische Katastrophenschutz hatte eine Warnmeldung an alle Handybesitzer …

Besuch im Gesundheitszentrum in Medellin Weiterlesen »

Aktion Wasserbüffel unterzeichnet Selbstverpflichtungserklärung der
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ)

Die Initiative Transparente Zivilgesellschaft, deren Träger TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.V. ist, besteht aus mehr als 1.500 unterzeichnenden Organisationen, die sich dazu verpflichten, zehn grundlegende Informationen auf ihrer Website der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, um so Transparenz zu erhöhen und Korruption entgegen zu wirken. Aktion Wasserbüffel e.V. ist seit Juli 2022 Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft …

Aktion Wasserbüffel unterzeichnet Selbstverpflichtungserklärung der
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ)
Weiterlesen »

Nach wie vor ist Hilfe zur Selbsthilfe für die Mehrzahl der Einwohner der Philippinen unerläßlich. Zwar liest man gelegentlich in der Presse über die rasante wirtschaftliche Entwicklung der Länder in Südostasien und darunter auch der Philippinen im Zuge der Globalisierung, diese kommt aber offensichtlich nur einer kleinen Schicht zugute. Im Gegenteil, die Mehrzahl der Armen, vor allem in ländlichen Bereichen, wird durch Industrialisierungsprojekte und eine enorme Verteuerung ihrer Lebenshaltungskosten betroffen.

Darunter leiden vor allem die Kinder als schwächste und wehrloseste Mitglieder der Gesellschaft. Es ist kaum damit zu rechnen, daß die Versprechungen der philippinischen Regierung signifikante Veränderungen schaffen werden.