Allgemein

Durststiller statt Darmkiller

Zugang zu sauberem Trinkwasser im Kinderdorf. Der erste Schritt ist getan. Die ersten Wasserfilter sind geliefert worden. Wir haben als #AktionWasserbueffel “ die erste Phase von unserem Wasserprojeket für das Kinderdorf Batang Pinangga auf Cebu gestartet. Die ersten Wasserfilter von #wavesforwater wurden installiert und filtern das verunreinigte Wasser zu 99% von gefährlichen Keimen. Mit ihrer Hilfe haben die 30 …

Durststiller statt Darmkiller Weiterlesen »

Tag des Ehrenamts Eupen

Wir haben mit einem Infostand am Tag des Ehrenamts der DG in Eupen teilgenommen. Kontakte knüpfen, Netzwerke stärken, alte und neue Freunde über unserer ehrenamtliche Arbeit für die Philippinen informieren. Ein toller Tag und gut organisiert. Unser Highlight war ein mehrminütigs Radiointerview mit dem Lokalsender Radio 700.

Zeit fliegt

Der nächste Tag, es ist mittlerweile Mittwoch, der 10. August, hält wieder Überraschungen für uns bereit. Wir erreichen den Flughafen in Bacolod sehr pünktlich, stellen dann aber fest, dass sich der Abflug um mindestens drei Stunden verschieben wird. Der Wartebereich ist brechend voll, und es herrscht Festivallautstärke. Dennoch ist auch die Wartezeit keine verlorene Zeit. …

Zeit fliegt Weiterlesen »

Dioning ist nicht allein

Unser Rundgang geht weiter, wir kommen zum noch immer genutzten Wasserbrunnen, das erste gemeinsame Projekt mit Tinagong Paraiso und Aktion Wasserbüffel im Jahr 1998. Er hat leider schon lange keine Trinkwasserqualität mehr, reicht aber als Brauchwasser.  Das Trinkwasserproblem ist nach wie vor hochaktuell.  Eine weitere mitgeförderte Tiefenbohrung mit Bau eines Sammeltanks hat kurzfristig eine gute Qualität gehabt, …

Dioning ist nicht allein Weiterlesen »

Bacolod – Eine starke Gemeinschaft

Wir fahren zusammen in unser Hotel, das auch bei meinen vorherigen Besuchen immer der Ausgangsort für alle Unternehmungen war. Es existiert erfreulicher Weise noch , und  auch hier wurden Pandemie bedingt, Veränderungen vorgenommen. Es gibt keine Restauration mehr, Klimageräte wurden abgeschaltet, stattdessen gibt es jetzt eine Wäscherei.  Dann geht es Richtung Tinagong Paraiso, 150 Haushalte, die …

Bacolod – Eine starke Gemeinschaft Weiterlesen »

Nach wie vor ist Hilfe zur Selbsthilfe für die Mehrzahl der Einwohner der Philippinen unerläßlich. Zwar liest man gelegentlich in der Presse über die rasante wirtschaftliche Entwicklung der Länder in Südostasien und darunter auch der Philippinen im Zuge der Globalisierung, diese kommt aber offensichtlich nur einer kleinen Schicht zugute. Im Gegenteil, die Mehrzahl der Armen, vor allem in ländlichen Bereichen, wird durch Industrialisierungsprojekte und eine enorme Verteuerung ihrer Lebenshaltungskosten betroffen.

Darunter leiden vor allem die Kinder als schwächste und wehrloseste Mitglieder der Gesellschaft. Es ist kaum damit zu rechnen, daß die Versprechungen der philippinischen Regierung signifikante Veränderungen schaffen werden.